K 2016 - Messe für die Kunststoff- und Kautschukindustrie

K 2016 DüsseldorfDie K 2016 endete am 26. Oktober. Nach vorläufigen Zahlen kamen 232.000 Besucher an den acht Messetagen nach Düsseldorf. Der Anteil der internationalen Interessenten legte abermals zu, er ist auf vergleichbarer Basis von rund 65 auf nun 70 Prozent angestiegen. Davon wiederum kamen mehr als 40 Prozent aus Übersee.
Lassen Sie die Messe Revue passieren: Lesen Sie auf K-AKTUELL alle acht Ausgaben der offiziellen Messezeitung, nutzen Sie die innovative Produktsuche und erleben Sie die K in Bild und Ton im Messe-TV.

Aktuelle Produktmeldungen zur K 2016

Diese R-Pro-Testanlage ist im Conair Technical Center installiert. (Foto: Conair)
Conair: Premiere für Dichtstrom-Vakuumfördersystem

Erstmals auf dem europäischen Markt hat Conair, Cranberry (PA/USA), das zum Patent angemeldete R-Pro Dichtstrom-Vakuumfördersystem vorgestellt. Es minimiert bei der herkömmlichen Flugförderung entstehende Probleme wie Granulatabrieb, Bildung von „Engelshaar“ und … Mehr >

Der To-go-Mehrwegbecher besitzt eine Manschette und einen Trinkdeckelverschluss aus TPE. (Foto: Actega DS)
Actega DS: TPE für To-go-Mehrwegbecher

Die Actega DS GmbH, Bremen, hat in Zusammenarbeit mit der Ornamin-Kunststoffwerke GmbH & Co. KG, Minden, einen TPE-Kunststoff für die Mehrweglösung eines Coffee-to-go-Bechers entwickelt. Der To-go-Mehrwegbecher aus Kunststoff ist mit … Mehr >

Die IM3D-Technologie erzeugt flache Oberflächen mit 3D-Effekt. (Foto: K-AKTUELL)
PolyOne: Flache Oberflächen mit Tiefenwirkung

Mit der von Polyone und Merck entwickelten IM3D-Technologie können Oberflächen hergestellt werden, die Tiefe und Struktur zu haben scheinen, obwohl sie vollkommen flach sind. Vorher waren dafür mehrere Verarbeitungsschritte erforderlich, … Mehr >

E-Modul kond. in Funktion der Temperatur 20–100 °C – Grivory G5V XE 10130 und Grivory G5V XE 10131 gegenüber Grivory GV-5H. (Abb.: EMS)
Ems-Chemie: Konstante Festigkeit bei höheren Temperaturen

Mit Grivory G5V stößt die Grivory GV-Familie (glasfaserverstärkte teilkristalline Polyamide mit partiell aromatischen Anteilen) der Ems-Chemie AG, Domat/Ems (Schweiz), in neue Temperaturdimensionen vor. Die neuentwickelte Produktgruppe bietet konstante Festigkeiten bis … Mehr >

Im In-Mold-Verfahren produziertes und dekoriertes Composite-Bauteil. (Foto: Kurz)
Kurz: In-Mold Decoration für Faserverbundbauteile

Hybrider Leichtbau mit faserverstärkten Kunststoffen gewinnt im Automobilbau zunehmend an Bedeutung und ist auch für andere industrielle Bauteile, beispielsweise im Consumer-Electronics-Bereich, eine Zukunftstechnologie. Zur Herstellung von Faserverbundteilen etabliert sich derzeit … Mehr >

Schlauch-Compound auf Basis von herkömmlichem NBR (links) und auf Basis des neuen NBR (rechts). (Foto: Arlanxeo)
Arlanxeo: NBR mit hoher Dimensionsstabilität

Mit Krynac XL 3375 VP hat Arlanxeo, Maastricht, einen neuen vorvernetzten NBR-Typ entwickelt, der sich insbesondere für extrudierte und kalandrierte Artikel eignet, die gute Dimensionsstabilität erfordern. Dazu zählen etwa Schlauchinnenseelen, … Mehr >

Geschäftsführer Felix Finke zeigt die neuen Farbwelten in der Color Inspiration Box 2017. (Foto: Karl Finke)
Karl Finke: Farb-Inspirationen aus der Box

Bei Finke beobachten erfahrene Spezialisten Farbtrends und werten dazu regelmäßig internationale Farbstudien und Trendberichte aus. Daraus werden dann aktuelle Masterbatch-Kollektionen entwickelt. „Der Vorteil ist“, so Geschäftsführer Felix Finke, „die Produkte … Mehr >

Eine kompakte Sonne im Labor: Das Labor-Prüfgerät Suntest XLS+ ermöglicht dank großer Probenfläche und mehrsprachigem TFT-Farbtouchscreen effiziente Lichtechtheitstests von Kunststoffen. (Foto: Atlas MTS)
Atlas: Effiziente Kunststoffbewitterung

Produkte wie Automobil-Komponenten, Fensterprofile und Schutzhüllen sind während ihrer Lebensdauer verschiedensten Witterungseinflüssen ausgesetzt, die Materialien und Oberflächen beschädigen können. Hersteller möchten das verhindern und testen deshalb die Werkstoff-Proben der Produkte … Mehr >

Mit Hilfe der Prägewalzentechnologie sind vielfältige Oberflächenstrukturen realisierbar. (Foto: Saueressig GmbH)
Saueressig: Techniken für Folienstrukturen

Auf der K präsentierte die Saueressig GmbH, Vreden, Prägewalzentechnologien, mit denen vielfältige Oberflächenstrukturen hergestellt werden können: optische, haptische und funktionale Effekte. Das Unternehmen bietet Convertern auf ihre Anwendung angepasste Prägewalzen … Mehr >

Evonik: Fluid für effizientere Spritzgießmaschinen

Eine Möglichkeit zur Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von optimierten Hydraulikfluiden hat die Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, auf der K 2016 mit der Dynavis-Technologie vorgestellt und damit einen … Mehr >