Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Radici: Langkettige Polyamide für technische Anwendungen

Radici bietet eine breite Palette an Polyamiden, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren. (Abb.: Radici)

Radici bietet eine breite Palette an Polyamiden, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren. (Abb.: Radici)

Auf der zweiten Auflage der Konferenz Performance Polyamides Anfang Juni in Köln präsentierte die RadiciGroup Performance Plastics, Gandino (Italien), nicht nur eine Auswahl bereits kommerzialisierter Produkte, sondern war auch mit einem Vortrag präsent. Darin konzentrierten sich Erico Spini, Marketing Manager Europe, und Nicolangelo Peduto, R&D Director, auf die langkettigen Polyamide PA 610, PA 610 und PA 510, die nicht nur sehr gute mechanische Eigenschaften besitzen, sondern auch die immer größer werdende Nachfrage nach Produkten erfüllen, die vollständig oder teilweise auf nachwachsenden Rohstoffen basieren.

„Einige dieser Produkte sind brandneu, andere haben wir bereits seit einiger Zeit im Programm“, so Erico Spini. „Der Markt verlangt immer häufiger nach Produkten für Nischenanwendungen, und wir sind in der Lage, auch diese speziellen Kundenanforderungen zu erfüllen. Auch für die Automobilindustrie, die hinsichtlich der technischen Eigenschaften besonders anspruchsvoll ist, haben wir Lösungen entwickelt, die die Anforderungen nach einer Kombination aus Nachhaltigkeit und hoher Leistung erfüllen.“

Die Produkte auf Basis von PA 610, PA 610/66 und PA 612 eignen sich für kraftstoff-, luft- und ölführende Systeme. (Foto: Radici)

Die Produkte auf Basis von PA 610, PA 610/66 und PA 612 eignen sich für kraftstoff-, luft- und ölführende Systeme. (Foto: Radici)

So hat Radici die Radilon-Familie um Produkte auf Basis von PA 610 (Radilon D), PA 610/66 (Radilon CD) und PA 612 (Radilon DT) erweitert. Sie besitzen gute mechanische Eigenschaften, gute Verarbeitbarkeit, geringe Wasseraufnahme sowie eine gute Dimensionsstabilität und eignen sich für kraftstoff-, luft- und ölführende Systeme. Im Vergleich mit den herkömmlichen PA 6 oder PA 66 verfügen sie außerdem über eine hohe chemische Beständigkeit, die für bestimmte Anwendungen in der Automobilindustrie und anderen Bereichen unerlässlich ist.

Neben der Automobilindustrie ist die Wasserwirtschaft ein weiterer interessanter Anwendungsbereich für diese Produkte, an denen Radici derzeit arbeitet, denn hier dürfen herkömmliche Polyamide auf Grund von veränderten gesetzlichen Regelungen bereits heute oder in Zukunft nur noch begrenzt eingesetzt werden. Auf Grund ihrer herausragenden Hydrolysebeständigkeit, geringeren Feuchtigkeitsaufnahme und ihrer sehr guten Verarbeitbarkeit können Compounds auf Basis langkettiger Polyamide im Vergleich mit anderen, auf dem Markt verfügbaren Produkten eine ideale Lösung darstellen.

Die auf PA 612 basierenden Radilon DT-Typen eignen sich für Filamente für Zahnbürsten oder Mascarabürstchen. (Foto: Radici)

Die auf PA 612 basierenden Radilon DT-Typen eignen sich für Filamente für Zahnbürsten oder Mascarabürstchen. (Foto: Radici)

Für die Extrusion hat Radici die auf PA 612 basierenden Radilon DT-Typen entwickelt und homologiert. Auf Grund ihrer sehr Verarbeitbarkeit, ihres hohen Rückstellvermögens und ihrer chemischen Beständigkeit eignen sie sich für den Einsatz in Körperpflegeprodukten, z. B. für Filamente für Zahnbürsten oder Mascarabürstchen. Die Type DT 22 zeichnet sich zudem über eine verbesserte Abriebbeständigkeit aus.

Auf Grund seiner chemischen Beständigkeit und ihres elastischen Rückstellvermögens, das eine längere Einsatzdauer ermöglicht, kommt PA 612 zudem häufig für die Herstellung von Monofilamenten für industrielle Anwendungen zum Einsatz, z. B. in Papiermaschinen. Darüber hinaus eignen sich entsprechend formulierte Compounds dank ihrer hohen Berstfestigkeit für den Einsatz in Kraftstoffleitungen.

www.radicigroup.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...