Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Quarzwerke: Füllstoffe für besondere Eigenschaften

Die Division HPF The Mineral Engineers der Quarzwerke GmbH, Frechen, entwickelt und vertreibt Hochleistungsfüllstoffe und Additive für Polymersysteme auf Basis natürlich vorkommender und synthetischer Minerale. Die Füllstoffe verleihen den Polymersystemen besondere funktionale oder optische Eigenschaften. Auf dem NRW-Gemeinschaftsstand auf der Fakuma zeigen die Mineral Engineers aktuelle Ergänzungen ihres Produktportfolios.

Erhöhte Wärmeleitfähigkeit durch mineralische Füllstoffe

Am Silatherm-Demonstrator können sich Messebesucher von der Wirkweise des wärmeleitfähigen Füllstoffs überzeugen. (Foto: Quarzwerke)

Am Silatherm-Demonstrator können sich Messebesucher von der Wirkweise des wärmeleitfähigen Füllstoffs überzeugen. (Foto: Quarzwerke)

Der mineralische Füllstoffe Silatherm und seine Weiterentwicklungen Silatherm Plus und Silatherm Advance bewirken eine deutliche Steigerung der Wärmeleitfähigkeit in Kunststoffen bei gleichzeitiger Beibehaltung der elektrischen Isolator-Eigenschaften. Gleichzeitig verleihen diese Füllstoffe Thermoplasten und Duroplasten bessere mechanische Festigkeiten. Es können verschiedene Korngrößen und Mischungen hergestellt werden. Im Programm sind auch korngrößenoptimierte Füllstoffpakete für höhere Füllgrade. Bei allen Typen kann durch die auf das Polymersystem abgestimmte Beschichtung eine deutlich bessere Homogenisierung erreicht werden. Dies führt zu einer besseren Mechanik und noch höheren Wärmeleitfähigkeiten.

Messebesucher können sich spür- und sichtbar von der Wirkweise der neuartigen Füllstoffkonzepte am Silatherm-Demonstrator überzeugen.

Hochleistungsfüllstoffe für 3D-Druck

Die wichtigsten Druckverfahren, in denen die neuartigen funktionellen Füllstoffe auf Mineralbasis zum Einsatz kommen können, sind die Stereolithografie, das Lasersinter-Verfahren und die Fused Filament Fabrication (FFF). Untersuchungen mit diversen Füllstoffen und Füllstoffblends in ABS- und PLA-Compounds haben im FFF-Verfahren eine verbesserte Ablösung des Bauteils von der Bauplattform, verringerte Schwindung und Deformationen gezeigt. Somit wird durch die Additivierung sowohl die Maßhaltigkeit als auch der Wärmeverzug des Bauteils verbessert und die Basis für die Produktion hochwertiger Filamente für den 3D-Druck gebildet. Im Bereich der Stereolithografie konnten mit speziell auf das Verfahren abgestimmten Füllstoffmischungen deutliche Verbesserungen in Bezug auf die Mechanik und die Heißdurchbiegung der Acrylharze erreicht werden. Die Produkte werden unter den Markennamen Filaforce, Filacool und Filasmart als Masterbatche oder Füllstoffblends angeboten. Weitergehende Versuche, u. a. auch im Lasersinter-Verfahren werden im Kunststofftechnikum des Unternehmens in Zusammenarbeit mit Materialherstellern durchgeführt.

Intelligente Sonnenschutzfunktion

Das Masterbatch Acrysmart verändert die Lichtdurchlässigkeit von PMMA in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur. (Foto/Abb.: Quarzwerke)

Das Masterbatch Acrysmart verändert die Lichtdurchlässigkeit von PMMA in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur. (Foto/Abb.: Quarzwerke)

Acrysmart ist ein neuartiges Masterbatch für PMMA. Acrysmart-Glas verändert seine Durchlässigkeit für Licht und Solarstrahlung in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur. Diese Acrylglasplatten bieten den Vorteil der automatischen Abschattung bei höheren Temperaturen und eine effektive Tageslichtnutzung bei niedrigen Temperaturen. Solare Energie lässt sich geregelt nutzen und somit Heiz- respektive Kühlenergie einsparen. Mit Acrysmart hergestellte Massiv-, Steg- oder Wellplatten lassen sich einfach in gängige Baukonstruktionen integrieren.

www.hpfminerals.com

 

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle B4 am Stand B4-4404 aus
Halle: B4
Stand: B4-4404

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...