Produkte im Einsatz

Reutter SK: Innovative Verschlusstechnik für die Automobilindustrie

Dieser PR-Bericht wird Ihnen bereitgestellt von Wittmann-Battenfeld.

AdBlue-System mit Verschluss und Verrohrung (Foto: Wittmann-Battenfeld)

AdBlue-System mit Verschluss und Verrohrung (Foto: Wittmann-Battenfeld)

Die Reutter Group mit Hauptsitz in Leutenbach ist einer der führenden Hersteller von Kühler-, Tank- und Ölverschlusssystemen und AdBlue-Einfüllsystemen aus Kunststoff für die Automobilindustrie. Bei der Herstellung ihrer Produkte setzt Reutter zu 100% auf Spritzgießmaschinen von Wittmann-Battenfeld.

Die heutige Reutter GmbH geht auf die 1912 gegründete Reutter Metallwarenfabrik in Waiblingen, Deutschland, zurück. Im Jahr 1960 begann sich das Unternehmen in Richtung Automobilindustrie zu bewegen. 1980 wurde die Produktion in Österreich aufgenommen, wo nur 7 Jahre später am Standort St. Johann im Pongau die ersten Spritzgießmaschinen von Battenfeld Einzug nahmen. Mit dieser Technologie war der Start für eine effiziente Serienproduktion gesetzt.

Fertigung bei Reutter SK in Myjava/Slowakei (Foto: Wittmann-Battenfeld)

Fertigung bei Reutter SK in Myjava/Slowakei (Foto: Wittmann-Battenfeld)

Mit Beginn des neuen Jahrtausends wurden die Vertriebsaktivitäten nach Nordamerika ausgeweitet. 2008 wurde die Reutter SK in Myjava, Slowakei, gegründet, die seit 2013 in einem völlig neu errichteten Werk tätig ist. Es folgten weitere Werke in Mexiko und Indien. Für 2016 stehen die Gründung eines Joint-Ventures in China und eine mögliche Erweiterung des Werkes in der Slowakei auf dem Plan.

Die Reutter-Group erwirtschaftet heute mit ca. 600 Mitarbeitern einen Umsatz von über 48 Mio. Euro und verzeichnet jährliche Wachstumsraten von 5 bis 6%. Mit ihren innovativen Verschlusssystemen stattet Reutter sowohl den PKW- als auch den LKW-Sektor aus. Im Bereich der Kühlwasserverschlüsse, die mit einer Ventilfunktion für den Druckausgleich versehen sind, ist Reutter Weltmarktführer. Die Verschlusssysteme gehen an Automobilhersteller in der ganzen Welt.

Eine besondere Stärke von Reutter liegt in der Entwicklung und Herstellung von Komplettlösungen im Bereich von AdBlue-Einfüllsystemen und Tankverschlüssen für Pkw, Lkw, Trucks, Vans als auch Agrar- und Baumaschinen. Um hier den hohen Kundenanforderungen zu genügen und Sicherheit zu gewährleisten, unterhält Reutter ein eigenes Labor. Hier werden Betankungsversuche über eine eigene Betankungsanlage mit allen gängigen Tankpistolen durchgeführt. Das sichere Befüllen des Tanks erfolgt dank integriertem Magneteinsatz im Einfüllstutzen. Spezielle Schließzylinder verhindern das Austreten des hochkorrosiven Mediums. Um bereits im Entwicklungsstadium optimieren zu können, arbeitet das Unternehmen mit speziellen Simulationssystemen.

Kühlerverschluss (Foto: Wittmann-Battenfeld)

Kühlerverschluss (Foto: Wittmann-Battenfeld)

Die Reutter Group setzt nicht nur anspruchsvolle Kundenwünsche um, sondern sieht sich vor allem auch als Entwicklungspartner für ihre Kunden und überzeugt am Markt durch ihre weichenstellenden Eigenentwicklungen.

In der Slowakei beschäftigt Reutter derzeit über 300 Mitarbeiter. Damit ist Reutter SK mit Sitz in Myjava der größte Produktionsstandort der Reutter-Group. Von den insgesamt knapp 70 bei Reutter installierten Battenfeld-Spritzgießmaschinen stehen 36 in Myjava. Bei den Maschinen handelt es sich um hydraulische Maschinen der Battenfeld CDC-Baureihe sowie der Nachfolgemaschinen der bewährten HM-Baureihe im Schließkraftbereich von 45 bis 180 Tonnen. Die zuletzt gelieferte Maschine, eine HM 180/1000 ist mit einem Wittmann Roboter W818 und ServoPower-Antrieb ausgestattet und entspricht damit modernsten Standards hinsichtlich des Handlings und eines effizienten Energiemanagements.

Alexander Schuckmann (rechts) zeigt Siegfried Köhler komplexe Lkw-Verschlüsse. Die Teile werden aus Gründen der Sauberkeit einzeln verpackt (Foto: Wittmann-Battenfeld).

Alexander Schuckmann (rechts) zeigt Siegfried Köhler komplexe Lkw-Verschlüsse. Die Teile werden aus Gründen der Sauberkeit einzeln verpackt (Foto: Wittmann-Battenfeld).

Bei Reutter schätzt man an den Maschinen von Wittmann-Battenfeld vor allem deren Zuverlässigkeit, die einfache Wartbarkeit als auch die einfache Bedienung über die Unilog-B6-Steuerung. Kurze Rüstzeiten spielen für Reutter ebenfalls eine große Rolle. Diese sind mit den Maschinen von Wittmann-Battenfeld problemlos möglich. „Um innovative Produkte zu fertigen, die den hohen Qualitätsansprüchen der Automobilindustrie gerecht werden, bedarf es auch innovativer und zuverlässiger Maschinentechnologie“, erklärt Alexander Schuckmann.

Neben der Qualität der Maschinen liegen Alexander Schuckmann und seinem Werksleiter Juraj Mala auch der Service sehr am Herzen. Dazu zählen neben technologischer Beratung und Kundendienst auch die von Wittmann-Battenfeld angebotenen Schulungsmaßnahmen für die Maschinenbediener vor Ort. Alexander Schuckmann: „Zu Qualität gehört auch die Qualität der Zusammenarbeit. Wittmann-Battenfeld hat sich über die vielen Jahre der Zusammenarbeit mit unserem Hause nicht nur hinsichtlich seines Know-hows und der Qualität der Maschinen, sondern auch in Hinblick auf seine Serviceleistungen bewährt und wird bei einer möglichen Erweiterung unseres Werks in der Slowakei unser Maschinenpartner erster Wahl sein.“

(v.l.n.r.) Juraj Majersky, Vertrieb Slowakei Wittmann-Battenfeld, Bernd Aigner, Gebietsvertriebsleiter Österreich Wittmann-Battenfeld, Juraj Mala, Werksleiter Reutter SK, Alexander Schuckmann, Geschäftsführer Reutter GmbH, Siegfried Köhler, Vertriebsdirektor Wittmann-Battenfeld (Foto: Wittmann-Battenfeld)

(v.l.n.r.) Juraj Majersky, Vertrieb Slowakei Wittmann-Battenfeld, Bernd Aigner, Gebietsvertriebsleiter Österreich Wittmann-Battenfeld, Juraj Mala, Werksleiter Reutter SK, Alexander Schuckmann, Geschäftsführer Reutter GmbH, Siegfried Köhler, Vertriebsdirektor Wittmann-Battenfeld (Foto: Wittmann-Battenfeld)