Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Polymer Technology & Services: Flammwidrige Polycarbonate

Der Hersteller flammwidriger Compounds aus technischen Thermoplasten Polymer Technology & Services (PTS), Murfreesboro (USA), erweitert die Familie seiner Tristar-Materialien auf Polycarbonatbasis um vier nicht-halogenierte Typen, die nach den Kriterien 746R und 746H der Underwriters Laboratories (UL) zertifiziert sind. Die neuen Typen sind auf den Einsatz für Elektro-, Telekommikations- und Bürogeräte sowie kleine und große Haushaltsgeräte ausgerichtet. Sie werden in Europa, Nordamerika und Asien verfügbar sein.

Eine UL 746R-Zertifizierung zeigt an, dass ein Kunststoffmaterial den Richtlinien der EU zur Beschränkung gefährlicher Stoffe (RoSH) entspricht, gemäß denen die anteilige Menge von sechs Stoffen – Blei, Quecksilber, Cadmium, hexavalentes Chrom, polybromierte Biphenyle (PBB) und polybromierte Diphenylether (PBDE) – bestimmten Grenzwerten unterliegt. UL 746H zertifiziert, dass ein Material im Einklang mit IEC 61249 chlor- und bromfrei ist, was im Rahmen des Kontrollprogramms der UL dann laufend überwacht wird.

Die vier nicht-halogenierten Compounds sind Tristar PC-HC (mit einer Flammwidrigkeitseinstufung von V-2 nach UL94), Tristar PC-FR-HC (V-0 und V-1, je nach Wanddicke), Tristar PC-FRN-HC (5VA und V-0) sowie Tristar PC-10GF-HC (5VA und V-0).

Polycarbonate mit UL94 V-2-Einstufung werden auch für viele Produkte ohne Elektroantrieb eingesetzt, die jedoch die Festigkeit von PC benötigen. Beispiele sind Handwerkzeuge, Kontaktlinsen und Brillengläser, Personenschutzausrüstungen und Sportartikel. Bediente Elektrogeräte, wie Elektrowerkzeuge, Haushalts- und Bürogeräte, können V-0-eingestufte PC-Typen erfordern. Elektrogeräte für den unbeaufsichtigten Betrieb, wie in Schalt- oder Verteilerschränken und Telekommunikationsanlagen, bedingen den Einsatz von Typen mit der erhöhten 5VA.

Die neuen Tristar-Typen verfügen alle über eine UL Yellow Card mit detaillierten Angaben zur Flammwidrigkeitseinstufung und zu elektrischen Eigenschaften. Sie sind ab sofort in Mustermengen lieferbar und werden in Nordamerika und Asien bis Ende 2016 sowie in Europa im Lauf des ersten Quartals 2017 auch in handelsüblichen Mengen erhältlich sein.

Eine UL94 V-2-Einstufung der Flammwidrigkeit bedeutet, dass ein 10 s lang vertikal beflammter Prüfstab nach 30 s nicht mehr weiterbrennt; abtropfende Partikel sind zulässig. Eine V-1-Flammwidrigkeitseinstufung verlangt darüber hinaus, dass abtropfende Partikel nicht entflammt sein dürfen. Bei einem Material, das V-0-eingestuft werden soll, muss die Probe nach 10 s verlöschen, und nur das Abtropfen nicht entflammter Partikel ist zulässig. 5VA bestimmt, dass eine fünf Mal fünf Minuten lang beflammte vertikale Probe nach 60 s verlöscht, und erlaubt kein Abtropfen; des Weiteren darf in einer Prüfplatte aus demselben Material kein Loch entstehen, wenn diese direkt von unten beflammt wird.

www.ptsllc.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...