Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Motan-Colortronic: Neues Technikum eröffnet

Rüdiger Kissinger ist mit dem neuen Technikum zufrieden: „Wir wollen hier mehrmals im Jahr Kundenveranstaltungen in kleinem Rahmen mit etwa 50 Gästen organisieren.“ (Foto: K-AKTUELL)

Rüdiger Kissinger ist mit dem neuen Technikum zufrieden: „Wir wollen hier mehrmals im Jahr Kundenveranstaltungen in kleinem Rahmen mit etwa 50 Gästen organisieren.“ (Foto: K-AKTUELL)

Nicht nur Technikum, sondern auch Showroom: das ist die Idee, die die Motan Colortronic GmbH mit ihrem neuen Technikum am Standort Friedrichsdorf verfolgt hat. Der Um- und Ausbau ist gelungen. Eine helle, lichtdurchflutete Halle empfängt die Besucher mit dem kompletten Portfolio des Unternehmens. Mischen, fördern, dosieren, lagern – alles ist hier darstellbar.

Rüdinger Kissinger, Leiter Marketing, erklärt zufrieden: „Früher hatten wir nur diese eine Halle, jetzt haben wir das Technikum um einen weiteren Raum erweitert. Dort fahren wir alle Versuche mit Pulvern. Hier im Showroom verarbeiten wir ausschließlich Granulate.“ Pulver hinterlassen gern ihren feinen Staub, so dass die Mitarbeiter in der Vergangenheit nach jeder Testreihe mit Pulvern saubermachen mussten. Das gehört nun der Vergangenheit an. „Unser Ziel war es, jederzeit mit einem Kunden das Technikum besuchen zu können, auch wenn gerade Pulverversuche laufen. Das ist jetzt möglich“, freut sich Kissinger. Auf 800 m² hat sich das Technikum vergrößert, von ehemals rund 550 m².

Thomas Kaupel führt den Besuchern während der Eröffnung Live-Versuche zur Dosierung, Trocknung und Förderung vor. (Foto: K-AKTUELL)

Thomas Kaupel führt den Besuchern während der Eröffnung Live-Versuche zur Dosierung, Trocknung und Förderung vor. (Foto: K-AKTUELL)

Etwa 60 Besucher sind der Einladung des Unternehmens zur Eröffnung des neuen Technikums am 14. Dezember gefolgt. Ihnen führte der Leiter der Verfahrenstechnik, Thomas Kaupel, in einigen Versuchen live vor, was sein neues Technikum alles kann. Den Auftakt machte ein Dosiergenauigkeitstest mit einem kontinuierlichen gravimetrischen Dosiersystem. Im Anschluss zeigte er den Einfluss von Schwingungen auf ein Dosiersystem und erläuterte, wie das Unternehmen diese, mit in die Steuerung integrierten Algorithmen, rausfiltert.

Rund eine Million Euro hat das Unternehmen in den Auf- und Ausbau des Technikums investiert. Hier steht das nahezu komplette Produktspektrum zur Verfügung, um anwendungsorientierte Versuche für die Verarbeitungsverfahren Spritzgießen, Blasformen, Extrusion und Compoundierung durchzuführen. Dazu gehören Anlagen und Geräte für das Materialhandling der meisten im Markt erhältlichen Schüttgüter, beginnend mit der Lagerung, dem Trocknen und Fördern sowie dem Dosieren und Mischen – einschließlich übergeordneter Steuerungen sowie Systemen für die Visualisierung der verschiedenen Anlagen. Für umfassende Förderversuche wurde eine äquivalente Förderstrecke mit 366 m Länge installiert. Zur Verfügung stehen überdies Förderleitungen mit den gängigen Durchmessern 45, 50, 65 und 76 mm.

In kleinen und großen Gruppen diskutieren die Gäste mit den Experten des Unternehmens. (Foto: K-AKTUELL)

In kleinen und großen Gruppen diskutieren die Gäste mit den Experten des Unternehmens. (Foto: K-AKTUELL)

Doch für Kissinger birgt das neue Technikum noch einen weiteren Vorteil: „Wir wollen mehrmals im Jahr Veranstaltungen mit maximal 50 bis 60 Besuchern organisieren, zu denen wir konkrete Versuche aufbauen. So können sich unsere Kunden hier vor Ort einen Eindruck verschaffen, was wir können und wie wir arbeiten.“

Mit derzeit rund 500 Beschäftigten erwirtschaftet die Motan Gruppe einen Jahresumsatz von rund 120 Mio. EUR.

www.motan-colortronic.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...