Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Meusburger: Flache Zentriereinheit mit rundem Einbau

Die flache Zentriereinheit mit rundem Einbau ist bei Werkzeugen mit ungleicher Wärmeausdehnung vorteilhaft. (Foto: Meusburger)

Die flache Zentriereinheit mit rundem Einbau ist bei Werkzeugen mit ungleicher Wärmeausdehnung vorteilhaft. (Foto: Meusburger)

Seit kurzem bietet der Normalienhersteller Meusburger Georg GmbH & Co KG, Wolfurt (Österreich), eine flache Zentriereinheit mit rundem Einbau. Dieses Produkt im Sortiment der Meusburger-Zentrierungen bietet eine zusätzliche Möglichkeit für eine zuverlässige und exakte Endzentrierung der Form in der Trennebene. Bedingt durch ihre Geometrie bietet sich die neue Zentriereinheit optimal für Werkzeuge an, bei denen eine ungleiche Wärmeausdehnung auftritt.

Das einfache Einbringen und Positionieren der neuen Zentriereinheit E 1352 ermöglicht eine hohe Zentriergenauigkeit. Gute Gleiteigenschaften und hohe Verschleißfestigkeit werden durch die DLC-Beschichtung erzielt. Die Befestigung kann von der Trennebene aus oder von der Rückseite erfolgen, dadurch ist eine flexible Montage möglich. Die Verdrehsicherung erfolgt entweder seitlich oder an der Stirnseite mittels Zylinderstiften. Durch die identischen Einbaumaße ist die flache Zentriereinheit mit rundem Einbau mit der Meusburger Zentriereinheit E 1310 austauschbar. Dies bietet den Vorteil, dass bei ungleichen Wärmeausdehnungen innerhalb des Werkzeuges die Zentriereinheit einfach und unkompliziert ausgewechselt werden kann. Das neue Bauteil ist in den Durchmessern von 16 bis 42 mm erhältlich.

www.meusburger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...