Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Kautex: Downstream wird integraler Bestandteil

Mit den IntelliGate-Modulen lassen sich die Blasformmaschinen digital vernetzt zu einer vollständigen Fertigungsanlage erweitern. (Foto: Kautex)

Mit den IntelliGate-Modulen lassen sich die Blasformmaschinen digital vernetzt zu einer vollständigen Fertigungsanlage erweitern. (Foto: Kautex)

Die neue Lösung zur Integration des Downstreams mit sogenannten IntelliGate-Modulen stößt laut dem Blasformmaschinehersteller Kautex, Bonn, auf großes Interesse. „Damit können unsere Maschinen gemäß dem Mega-Trend Industrie 4.0 digital vernetzt zu einer vollständigen Fertigungsanlage erweitert werden“, sagt Managing Partner Andreas Lichtenauer.

Wesentlicher Bestandteil des IntelliGate-Integrationssystems ist die neu entwickelte Schnittstelle Connext. Damit werden nachgelagerte Downstream-Prozesse, wie zum Beispiel Qualitätsprüfverfahren, in die Maschinen integriert. Die einzelnen Module können von den Kautex-Experten auf Maschinen der KBB-Baureihe abgestimmt und per Plug & Play über die Connext-Schnittstelle verbunden werden. Kautex-Kunden erhalten so einen vollständigen, integrierten Produktionsprozess aus einer Hand.

Mit Connext schafft das Unternehmen eine Standardlösung, durch die sichergestellt ist, dass alle angeschlossenen Module von der Maschine aus nicht nur mit Druckluft und Spannung versorgt werden, sondern vor allem ein standardisierter Datenaustausch stattfindet. So kann flexibel auf Veränderungen im Produktionsablauf reagiert werden, indem beispielsweise Module unter bestehenden Kautex-Maschinen ausgetauscht werden können. Zudem entfallen zusätzliche Strom oder Druckluftanschlüsse. Achim Trübner, Teamleiter Softwareentwicklung R&D, erklärt: „Eine Kautex Maschine mit Connext Schnittstelle erkennt nicht nur jedes Modul, sondern auch die Reihenfolge, selbst wenn die Anordnung geändert wird.“

Dass die IntelliGate-Module mehr als kosmetisches Beiwerk zum modernen Maschinendesign sind, weiß Marketingleiter Christian Kirchbaumer: „Wir haben die einzelnen Downstream-Einheiten nicht auf das Design unserer Maschinen abgestimmt, um sie hübscher aussehen zu lassen, sondern um einen Mehrwert sichtbar zu machen. Die per Connext-Schnittstelle verbundenen Module sparen Zeit und erhöhen die Leistung. Damit bieten wir einen echten Wettbewerbsvorteil.“

www.kautex-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...