Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

IKT/SKZ: Bessere Auslegung von Ko-Knetern

Das Forschungsprojekt durchleuchtet die verfahrenstechnischen Vorgänge im Inneren des Ko-Kneters. (Foto: IKT)

Das Forschungsprojekt durchleuchtet die verfahrenstechnischen Vorgänge im Inneren des Ko-Kneters. (Foto: IKT)

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT), Stuttgart, und das SKZ, Würzburg, forschen gemeinsam an der besseren Auslegung von Ko-Knetern.

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines dreidimensionalen numerischen Modells sowie ein an praktische Anforderungen angepasstes, anwenderfreundliches Simulationstool zur einfachen und optimierten Auslegung schmelzedominierter Zonen in Ko-Knetern. Dazu sollen neben numerischen Simulationen auch analytische Berechnungen sowie praktische Versuche zur Ermittlung von Anfangs- und Randbedingungen und zur Validierung der entwickelten Berechnungsmodelle durchgeführt werden. Die simulativen und experimentellen Ergebnisse dieses Projektes sollen dazu beitragen, die verfahrenstechnischen Vorgänge im Inneren des Ko-Kneters in Zukunft besser zu durchdringen, und helfen, das Potential und die Vorteile dieses besonderen Extruder-Typs weiter auszuschöpfen.

www.ikt.uni-stuttgart.de
www.skz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...