Technologie-News: Werkstoffe

Die co-extrudierte Rückseitenfolie Isosolar CPO 3G aus PP ist eine erste Anwendung nach Markteinführung der Solar-Dachmarke Quentys. (Foto: Borealis)
Borealis: Polyolefinlösungen für Photovoltaik-Module

Auf der Intersolar Europe Anfang Juni in München wird stellte die Isovoltaic AG, Lebring-St. Margarethen (Österreich), ihre co-extrudierte Rückseitenfolie für Photovoltaik-Module Icosolar CPO 3G aus Polypropylen vor. Dies wurde im … Mehr >

Verschlusskappen in Klavierlackoptik. (Foto: Grafe)
Grafe: Schwarzbatch für Klavierlackoptik

Der Kunststoffspezialist Grafe, Blankenhain, erweitert seine Farbpalette um eine neue Generation Schwarzbatches. Das neue Black³ erscheint so ultraschwarz wie nie zuvor und bietet mit seiner hohen Farbtiefe die Möglichkeit, eine … Mehr >

Evonik bietet für den Automotive-Sektor Innovationen in den Bereichen Gewicht, Effizienz, Oberflächen und Licht. (Foto: Evonik)
Evonik: Anstrengungen für Leichtbau verstärkt

Der Automotive-Sektor ist einer der Kernmärkte von Evonik Industries, Essen. Der Spezialchemiehersteller bietet zahlreiche Lösungen für Fahrzeugstruktur, für Karosserie-Außenteile, für Interieur und Exterieur, Chassis und für den Antriebsstrang. Entsprechend selbstbewusst … Mehr >

Actega DS: Dicht und ohne Leckage

Ventilverschlüsse von Ketchup-, Mayonnaise- oder Senfflaschen werden oft aus Silikon gefertigt, das einige Nachteile hinsichtlich der kosten- und energieaufwändigen Verarbeitung sowie im Recycling aufweist. Actega DS, Bremen, bietet als Alternative … Mehr >

Bada: TPEs für E+E

Die Bada AG, Bühl, hat mit der neuen Produktfamilie Badaflex UL TPE-S eine spezielle Serie an TPE-Compounds für die Elektro- und Elektroniksparte eingeführt. Als mögliche Anwendungsbeispiele nennt Bada Dichtungen, Stecker, … Mehr >

Mit neuen Filamenten für das FDM-Verfahren erweitert Sabic sein Portfolio an Materialien für die additive Fertigung. (Foto: Sabic)
Sabic: Hochleistungs-Filamente für additive Fertigung

Sabic hat eine neue Reihe von Hochleistungsfilamenten zur Verarbeitung im FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) vorgestellt. Die neuen Produkte greifen das wachsende Interesse nach einer größeren Materialauswahl im Markt der industriellen … Mehr >

Die ultraweichen TPEs sind für orthopädischen Vorrichtungen und Prothesenauskleidungen geeignet. (Foto: Teknor Apex)
Teknor Apex: Ultraweiche TPE-Gele für medizinische Anwendungen

Die als Gele bezeichneten ultraweichen thermoplastischen Elastomere sind bei medizinischen Anwendungen wegen ihrer Polsterungseigenschaften geschätzt, stellten Konstrukteure aber wegen ihrer Oberflächenklebrigkeit und ihrer begrenzten Adhäsion an Substraten aus Polypropylen (PP) … Mehr >

Das phthalatfreie und schlagzähe PP eignet sich für starre Verpackungen. (Foto: Sabic)
Sabic: Schlagzähes PP-Copolymer für starre Verpackungen

Mit PP FPC70 hat Sabic, Sittard (Niederlande), die Familie seiner schlagzähen Flowpact-Copolymere um eine neue Polypropylenlösung für starre Verpackungen erweitert. Das leichtfließende (MFI 70) und schlagzähmodifizierte Spritzgießmaterial basiert auf einem … Mehr >

Bio-Fed ist auf die Vermarktung von biologisch abbaubaren und biobasierten Kunststoffen spezialisiert. (Foto: Bio-Fed)
Bio-Fed: Biobasierte PA 610-Compounds

Die Akro-Plastic-Zweigniederlassung Bio-Fed, Köln, ist spezialisiert auf die Vermarktung von biologisch abbaubaren und biobasierten Kunststoffen. Bisher lag der Schwerpunkt der Aktivitäten des Unternehmens auf Produkten für Folienanwendungen sowie vereinzelt auch … Mehr >

1 2 3 4 5 6 7 51