Technologie-News: Werkstoffe

Biokunststoff als Matrixpolymer für schaltende Garne: TITK-Mitarbeiter mit Multifilament-Strang an einer Schmelzspinnanlage. (Foto: TITK)
TITK: Farbpigmente als Schalter in PLA-Garn

Gardinen der Zukunft werden womöglich PLA-Fasern mit Spezialfarbstoffen enthalten. Das Material soll je nach Sonneneinfall wie ein Schalter reagieren und einen vor Licht und Temperaturen schützenden Farbwechsel am Fenster auslösen. … Mehr >

Die Umstellung des Materials der Kühlkörper von Metall auf wärmeleitenden Polymere steigerte die erwartete Nutzlebenszeit für Poolbeleuchtung um 200 %. (Foto: ThinkStock)
Polyone: Länger Licht im Pool

Die türkische Akboru Elektrik, Hersteller von Beleuchtungssystemen für Schwimmbecken, Hot Tubs und Gärten, wählte die wärmeleitenden Polymere Therma-Tech von Polyone, um in Kühlkörpern von LED-Swimmingpoolbeleuchtungen Aluminium zu ersetzen. Die erwartete … Mehr >

Evonik: Sportbrillen aus transparentem Polyamid

Auf der MIDO 2017 in Mailand stellt Evonik seine neue Anwendung für Sportbrillen-Rahmen aus einem niedrigviskosen, dauerhaft transparenten Polyamid für das Spritzgießen vor. Die eingesetzte Type „Trogamid CX9704“ zeigt eine … Mehr >

Ein im Pulpress-Verfahren hergestelltes Verbundbauteil aus einem von Fasern umflochtenen Strukturschaumkern aus Rohacell ist um 75 % leichter als die herkömmliche Stahlstruktur. (Foto: Evonik)
Evonik: Komplex geformte Verbundwerkstoffe in Serie

Das von der Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, entwickelte Pulpress-Verfahren ermöglicht die serienmäßige Fertigung komplexer Formbauteile aus Verbundwerkstoffen und soll so den Technologietransfer von den High-End-Segmenten in die Massenproduktion unterstützen. … Mehr >

Mögliche Wechselwirkungen zwischen hier kugelförmig dargestellten Zusatzstoffen: sie interagieren direkt miteinander (a), oder über verschiedene Polymer-Zusatzstoff-Interaktionen (b und c) unterschiedlich stark. (Abb.: IKT)
IKT: Forschung an Wechselwirkungen zwischen Zusatzstoffen

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart forscht im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes an Wechselwirkungen zwischen Zusatzstoffen, die bei der Modifizierung von Kunststoffen entstehen … Mehr >

1 2 3 4 5 6 7 48