Technologie-News: Composites

Der nichtbrennbare Faserverbundwerkstoff ist für Anwendungen in zahlreichen Industriebereichen geeignet. (Abb.: CTS)
CTS: Nicht brennbarer Faserverbundwerkstoff

Der neue Faserverbundwerkstoff Vaporcom von CTS Composite Technologie Systeme GmbH, Geesthacht, ist laut Hersteller der erste Werkstoff seiner Art, der unbrennbar ist. Selbst bei Temperaturen jenseits von 1.500 °C emittiere … Mehr >

Evonik bietet für den Automotive-Sektor Innovationen in den Bereichen Gewicht, Effizienz, Oberflächen und Licht. (Foto: Evonik)
Evonik: Anstrengungen für Leichtbau verstärkt

Der Automotive-Sektor ist einer der Kernmärkte von Evonik Industries, Essen. Der Spezialchemiehersteller bietet zahlreiche Lösungen für Fahrzeugstruktur, für Karosserie-Außenteile, für Interieur und Exterieur, Chassis und für den Antriebsstrang. Entsprechend selbstbewusst … Mehr >

In Mannheim zeigte Sabic einen spitzgeschäumten Instrumententafelträger. (Foto: Sabic)
Sabic: PP-Leichtbau- und Kunststoff-Metall-Hybrid-Lösung

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Fokussierung in der Automobilindustrie auf weniger Emissionen und erhöhte Kraftstoffeffizienz präsentierte der Materialhersteller Sabic auf dem VDI-Kongress in Mannheim über Kunststoffe im Automobilbau mehrere Lösungen … Mehr >

Lanxess: Türmodulträger für Fahrzeug der Kompaktklasse

Eine kommende neue Anwendung der mit Endlosfasern verstärkten thermoplastischen Verbundhalbzeuge der Marke Tepex von Lanxess, Köln, ist der Türmodulträger für ein Fahrzeug der Kompaktklasse eines internationalen Automobilherstellers. Lanxess erhielt kürzlich … Mehr >

Die Hinterachse mit Querblattfeder, die Volvo jetzt auch in seiner neuen Luxuslimousine S90 und dem Premium-Kombi V90 einsetzt. (Foto: Henkel)
Henkel: Composit-Blattfedern in weiteren Volvo-Modellen

Volvo verbaut leistungsfähige, leichte Composit-Querblattfedern nach der erfolgreichen Einführung beim Premium-Crossover-SUV XC90 vor einigen Monaten jetzt auch in weiteren Modellen. Das Konzept kommt nun auch bei der neuen Luxus-Limousine S90 … Mehr >

Einleger aus Tepex dynalite (l.); verformter und überspritzter Einleger mit zahlreichen integrierten Funktionen (r.). Die Modulträgerplatte ist in den flächigen Bereichen dank Tepex dynalite nur einen Millimeter dick. (Foto: Pöppelmann)
Lanxess: Großflächiges Strukturbauteil in Dünnwandtechnik

Großflächige Strukturbauteile lassen sich mit Hilfe endlosfaserverstärkter thermoplastischer Verbundhalbzeuge besonders dünn und dadurch leicht konstruieren. Gleichzeitig können sie direkt mit zahlreichen Funktionen ausgestattet werden. Das zeigt das Beispiel einer neuen, … Mehr >

Ein im Pulpress-Verfahren hergestelltes Verbundbauteil aus einem von Fasern umflochtenen Strukturschaumkern aus Rohacell ist um 75 % leichter als die herkömmliche Stahlstruktur. (Foto: Evonik)
Evonik: Komplex geformte Verbundwerkstoffe in Serie

Das von der Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, entwickelte Pulpress-Verfahren ermöglicht die serienmäßige Fertigung komplexer Formbauteile aus Verbundwerkstoffen und soll so den Technologietransfer von den High-End-Segmenten in die Massenproduktion unterstützen. … Mehr >

KRD: Zwei Materialien – ein neuer Werkstoff

Die Härte von Glas mit dem Leichtbaupotenzial von Kunststoff zu kombinieren – das hat sich die KRD Sicherheitstechnik GmbH, Geesthacht, auf die Fahnen geschrieben. Das neue Produkt Neeroglas ist so … Mehr >

Ihre Stärke zeigen die CFRTP beim Einsatz in Produkten der Unterhaltungselektronik. (Foto: Covestro)
Covestro: Composites für mobile elektronische Geräte

Die Wünsche von Verbrauchern an elektronische Geräte wachsen stetig. Notebooks, Tablets, Fernsehgeräte und Smart Phones sollen immer schneller, dünner, leichtgewichtiger und trotzdem robuster werden. Sie sollen ein anspruchsvolles und modisches … Mehr >

Im In-Mold-Verfahren produziertes und dekoriertes Composite-Bauteil. (Foto: Kurz)
Kurz: In-Mold Decoration für Faserverbundbauteile

Hybrider Leichtbau mit faserverstärkten Kunststoffen gewinnt im Automobilbau zunehmend an Bedeutung und ist auch für andere industrielle Bauteile, beispielsweise im Consumer-Electronics-Bereich, eine Zukunftstechnologie. Zur Herstellung von Faserverbundteilen etabliert sich derzeit … Mehr >

Verstärkungsfaser vor und nach der Inkorporation in eine Guss-Polyamid-Matrix. (Fotos: TITK)
TITK: Additiviertes Guss-Polyamid

In aktuellen Arbeiten werden im Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK e.V.) insbesondere auch Gusspolyamide mit verschiedensten Additiven ausgerüstet. Derartige Komposite erreichen neue Eigenschaftsniveaus. Die additivierten Polyamid-Komposite auf Basis … Mehr >

Solvay: Leichtbau und additive Fertigung im Fokus

Solvay, Alpharetta (USA), stellt auf der K 2016 Materiallösungen für Leichtbau, additive Fertigung und Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt seines Messeauftritts. Auf dem Messestand präsentiert das Unternehmen unter den Bannern More … Mehr >

1 2