Technologie-News: Elastomerverarbeitung

Das Ergonomic-Schließsystem besteht aus einer fix mit der beweglichen Maschinenplatte verbundenen Druckkissen-Einheit sowie einem seitlich bei jedem Öffnungshub ausgefahrenen Distanzstück. (Abb.: Maplan)
Maplan: Mehr Heizfläche für Ergonomic-Maschinen

Bei den Ergonomic-Maschinen von Maplan, Kottingbrunn (Österreich), mit Vertikal-Schließeinheit und von oben einspritzendem FIFO-Plastifizieraggregat steht die Bezeichnung Ergonomic für die seit 13 Jahren patentierte Maplan-Lösung zur Minimierung der Bedienhöhe. Dazu … Mehr >

Die neue TPE-Reihe ist u. a. gezielt auf die Anforderungen hochwertiger Lifestyle-Produkte ausgerichtet. (Foto: Kraiburg TPE)
Kraiburg TPE: Gute Haftung auch mit Polyamiden

Kraiburg TPE, Waldkraiburg, hat sein Portfolio an thermoplastischen Elastomeren (TPE) der Familie Thermolast K um eine Reihe von Compounds für seidig-samtene Oberflächen, gute Haftung in 2K-Anwendungen mit polaren Thermoplasten sowie … Mehr >

Die MTTF-C 30 mit einem TPE-Plastifizier- und Spritzaggregat nach Maplan-System. (Foto: Maplan)
Maplan: Neue Vertikalmaschinen für das TPE-Spritzgießen

Seit der DKT 2015 bietet Maplan, Kottingbrunn (Österreich), Thermoplast-Spritzaggregat aus eigener Entwicklung in Kombination mit den vertikalen C-Rahmen-Maschinen an. Mit der Zielrichtung auf das Marktsegment der TPE-Formteile und TPE-Profilverbindung wurde … Mehr >

Das FKM-Plattenmaterial eignet sich zur Herstellung von widerstandsfähigen Flachdichtungen. (Foto: Kremer)
Kremer: Flachdichtungen aus FFKM

Die Kremer GmbH, Wächtersbach, produziert künftig auch Plattenware aus dem Perfluorkautschuk Krevolast. Diese eignet sich zur wirtschaftlichen Herstellung von Flachdichtungen, die in kleinen Stückzahlen benötigt werden und extremen Bedingungen ausgesetzt … Mehr >

2K-Gummispritzgießmaschine mit zwei parallelen Spritzeinheiten von oben. (Abb.: Maplan)
Maplan: 2K-Gummispritzgießen auf kleiner Produktionsfläche

Die Maplan GmbH, Kottingbrunn (Österreich), hält in der Reihe ihrer Doppelstationen-Spritzgießanlagen für Zweikomponenten-Gummi-Formteile auch Lösungen mit zwei parallelen von oben einspritzenden Aggregaten bereit. Diese nehmen laut Hersteller eine Alleinstellung im … Mehr >

Actega DS: Dicht und ohne Leckage

Ventilverschlüsse von Ketchup-, Mayonnaise- oder Senfflaschen werden oft aus Silikon gefertigt, das einige Nachteile hinsichtlich der kosten- und energieaufwändigen Verarbeitung sowie im Recycling aufweist. Actega DS, Bremen, bietet als Alternative … Mehr >

Bada: TPEs für E+E

Die Bada AG, Bühl, hat mit der neuen Produktfamilie Badaflex UL TPE-S eine spezielle Serie an TPE-Compounds für die Elektro- und Elektroniksparte eingeführt. Als mögliche Anwendungsbeispiele nennt Bada Dichtungen, Stecker, … Mehr >

Die ultraweichen TPEs sind für orthopädischen Vorrichtungen und Prothesenauskleidungen geeignet. (Foto: Teknor Apex)
Teknor Apex: Ultraweiche TPE-Gele für medizinische Anwendungen

Die als Gele bezeichneten ultraweichen thermoplastischen Elastomere sind bei medizinischen Anwendungen wegen ihrer Polsterungseigenschaften geschätzt, stellten Konstrukteure aber wegen ihrer Oberflächenklebrigkeit und ihrer begrenzten Adhäsion an Substraten aus Polypropylen (PP) … Mehr >

Die ZX-Modelle – hier der Rotomex ZX 170 – erlauben höhere Arbeitsdrücke beim Strainern. (Foto: Troester)
Troester: Mehr Druck beim Strainern

Die Troester GmbH & Co. KG, Hannover, erweitert die Baureihe seiner Rotomex-Zahnradextruder, die je nach Baugröße Arbeitsdrücke von bis zu 600 bar bei reduziertem Durchsatz erlauben und kommt damit den … Mehr >

Thermoplastische Elastomere bieten auch im Verpackungsbereich einen Mehrwert für den Verarbeiter sowie für den Endverbraucher. (Foto: Kraiburg TPE)
Kraiburg TPE: Vom Dosierventil bis zum Auslaufschutz

Veränderungen im Verpackungsmarkt verlangen neue Materiallösungen mit erhöhter Funktionalität sowie zuverlässiger Dichtigkeit, die für einen verstärkten Einsatz thermoplastischer Elastomere (TPE) sprechen. Kraiburg TPE, Waldkraiburg, hat diese Trends erkannt und kommt … Mehr >

Bada: Compounds für den Automobilinnenraum

An Kunststoffteile im Automobilinnenraum werden höchste Ansprüche gestellt. Hier sind unter anderem allgemeine Produktqualität, Farbkonstanz sowie Beständigkeit gegen gängige Heißlichtalterungstests der Automobilindustrie zu nennen. Die Bada AG, Bühl, bringt nun … Mehr >

Unter dem Mikroskop ist die sphärische Partikelform und kleine Partikelgröße sichtbar. (Foto: Advanc3D Materials)
Advanc3D Materials: Elastisches TPU zum Lasersintern

Die Auswahl von Hochleistungspolymeren für das Lasersintern Verfahren ist immer noch limitiert, da die Anpassung dieses Materials für das Lasersintern komplex ist. Das Polymer muss spezifischen Bedingungen hinsichtlich der Prozessstabilität … Mehr >

1 2 3 4 5 6 17