Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

ES Plastic: Größere PP-Skinschalen für die Fleischverpackung

Der Verpackungshersteller ES-Plastic GmbH (Hutthurm; www.es-plastic.de) erweitert sein Skinschalen-Sortiment für Lebensmittel um größere Formate von 227 bis 325 mm Länge und 145 bis 265 mm Breite. Die recycelbaren formstabilen PP-Schalen sind insbesondere für die Verpackung von Fleisch konzipiert. Optional sind die Produkte mit einer EVOH-Sauerstoffbarriere oder einer zur Deckelfolie passenden Peel-Schicht ausgestattet.

Die 1966 als Verpackungshersteller für die Milch- und Gebäckindustrie gegründete ES-Plastic konzentriert sich seit 2001 auf „Modified Atmosphere Packaging“ (MAP)-Schalen aus Polypropylen für Frischfleisch und Fertiggerichte. Zudem fertigt das Unternehmen Becher, Deckel, Sortiereinlagen und Folien für die Lebensmittelbranche. Mit 234 Mitarbeitern in Hutthurm und Passau erwirtschaftete ES-Plastic 2015 einen Umsatz von 36 Mio EUR.