Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Beutelverpackungen: Wachstum bis 2021 um knapp 5 Prozent p.a.

Der weltweite Verbrauch an Beutelverpackungen aus Kunststoff wird bis 2021 um durchschnittlich 4,7 Prozent pro Jahr wachsen – von aktuell 324 Mrd Einheiten auf 407 Mrd Einheiten. Das ist die Prognose des Marktforschungsinstituts Smithers Pira (Leatherhead / Großbritannien; www.smitherspira.com) im kürzlich veröffentlichten Report ,,The future of pouch packaging”. Gleichzeitig erwarten die britischen Experten einen wertmäßigen Anstieg des Marktes um 4,6 Prozent jährlich auf 18,9 Mrd USD (17 Mrd EUR).

Sterilisierte Lebensmittelverpackungen weisen dabei die höchsten Wachstumsraten auf. Während den Marktsegmenten Non-Food und Tiernahrung ebenfalls ein überdurchschnittlicher Anstieg vorhergesagt wird, dürfen nicht-sterilisierte Lebensmittel und Getränke auf ein geringeres Plus hoffen. Flachbeutel werden laut Studie um 4,5 Prozent jährlich auf 340 Mrd Einheiten zulegen, während der Bedarf an Standbodenbeuteln um 5,6 Prozent pro Jahr auf 67 Mrd Einheiten steigen wird.