Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

B. Bigler: Neue Möglichkeiten für PVDF durch Glasfaser-Verstärkung

Das GF-verstärkte PVDF ist u. a. für Pumpengehäuse geeignet. (Foto: B. Bigler)

Das GF-verstärkte PVDF ist u. a. für Pumpengehäuse geeignet. (Foto: B. Bigler)

Der Schweizer Distributeur B. Bigler AG, Zug, stellt auf der Fakuma u. a. glasfaserverstärktes PVDF, mit dem Arkema seine Produktreihe Kynar erweitert hat, vor.

Nach Angaben von Arkema ermöglicht das neue Kynar UHM Anwendungen, die eine höhere Steifigkeit, höhere Festigkeit oder auch eine höhere Temperatur-Beständigkeit erfordern. Das Fluorpolymer PVDF ist bekannt für seine hohe chemische Beständigkeit und Kriechfestigkeit sowie gute Abriebfestigkeit, Langzeit-UV- und Temperaturbeständigkeit.

Die neue UHM-Serie ist flammwidrig und daher gut für Anwendungen geeignet, die eine hohe Festigkeit bei hohen Temperaturen erfordern. Durch die Glasfaser-Verstärkung eröffnen sich neue Möglichkeiten im Bereich von Fittings, Pumpengehäuse, Konnektoren, Gehäuse, Ventile usw. Kynar UHM ist sowohl für die Spritzgießverarbeitung als auch für die Extrusion geeignet.

Eigenschaften von GF-verstärktem und unverstärktem PVDF im Vergleich. (Quelle: B. Bigler)

Eigenschaften von GF-verstärktem und unverstärktem PVDF im Vergleich. (Quelle: B. Bigler)

www.biglerag.com

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle B2 am Stand B2-2009 aus
Halle: B2
Stand: B2-2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...