Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Actega DS: TPE für To-go-Mehrwegbecher

Der To-go-Mehrwegbecher besitzt eine Manschette und einen Trinkdeckelverschluss aus TPE. (Foto: Actega DS)

Der To-go-Mehrwegbecher besitzt eine Manschette und einen Trinkdeckelverschluss aus TPE. (Foto: Actega DS)

Die Actega DS GmbH, Bremen, hat in Zusammenarbeit mit der Ornamin-Kunststoffwerke GmbH & Co. KG, Minden, einen TPE-Kunststoff für die Mehrweglösung eines Coffee-to-go-Bechers entwickelt. Der To-go-Mehrwegbecher aus Kunststoff ist mit einer Bechermanschette und einem Trinkdeckelverschluss aus dem TPE Provamed 1160 ausgestattet.

„Leider werden Einweg- und Mehrwegprodukte aus Kunststoff häufig unter dem Begriff Plastik über einen Kamm geschert“, so Dr. Holger von der Emde, geschäftsführender Gesellschafter der Ornamin-Kunststoffwerke, in denen seit über 60 Jahren Mehrweggeschirr aus Kunststoff hergestellt wird. „Daher freuen wir uns sehr, dass die Becherhelden-Kampagne der Deutschen Umwelthilfe ein paar grundlegende Dinge zum Thema Einweg versus Mehrweg in der Öffentlichkeit klarstellt. In Actega DS haben wir einen kompetenten und innovativen Partner für eine umweltfreundliche Coffee-to-go-Lösung aus hochwertigen TPE-Kunststoffen gefunden“.

Laut Hersteller sind die TPEs weichmacherfrei und weisen einen sehr geringen Anteil an emittierbaren Stoffen auf. Sie sind zudem wiederverwertbar und recycelbar. Neben der Phthalatfreiheit sind die verwendeten TPEs auch frei von Schwermetallen, Silikon, Latex und PAK. Sie sind lebensmittelkonform sowie sterilisierbar und nach USP VI/ISO 10993 zertifiziert.

www.actega.com/ds

Produktgruppe: